Kopfbereich
  • Deutsch
  • English
  • Español

25 Jahre Unterstützung für den Jardín-Del-Edén aus Albstadt

Bericht von einer Feierlichkeit des Gymnasiums Ebingen und der Michael-Günther-Stiftung.

Das Gymnasium Ebingen und die Michael-Günther-Stiftung nutzten die Gelegenheit, am 15.12.2017 in der Mensa der Schule das 25-jährige Jubiläum der Unterstützung des Kinderheims Jardín-Del-Edén und seiner Projekte gemeinsam zu feiern.













Rainer Günther begrüßt das Publikum mit einem Rückblick auf die Anfänge.

[mehr]

Fundación Jardín del Edén




Die Fundación Jardín del Edén in Ecuador hilft seit seiner Gründung Kindern und Jugendlichen in besonderen Notlagen.
Die Fundación unterhält folgende Angebote:
  • Kinderheim Jardin del Edén
  • in Panzaleo - in mehreren Wohngruppen werden etwa 75 Mädchen und Jungen im Altern von 2 bis 25 Jahren betreut.
    Das Kinderheim ist Geschäftsstelle und Verwaltung.
  • Proyecto CHAKA WASI in Pujilí - fördert etwa 16 jugendliche Schüler weiterführender Schulen in einer Wohngruppe und unterstützt viele weitere Kinder und Jugendliche in indigenen Dorfgemeinschaften im Bildungsbereich.

In den verschiedenen Angeboten erhalten die Kinder und Jugendlichen
  • ein Dach über dem Kopf
  • Verpflegung
  • medizinische Versorgung
  • Schul- und Berufsausbildung
  • die Geborgenheit einer neuen Familie


Erdbeben in Ecuador 2016

Am Sonnabend, dem 16. April erschütterte ein schweres Erdbeben Ecuador. Wir sind alle in Sorge um Ecuador. Das Wichtigste in Kürze:

Auch im Hochland war das Erdbeben für 30 Minuten spürbar. Die Erzieherinnen und Kinder in Panzaleo sind ins Freie auf den Sportplatz, um sich vor etwaigem Einsturz der Häuser zu schützen. Einige Kinder gerieten in Panik und wurden beruhigt. Nun werden statische Schäden, die unter Umständen eingetreten sind, in den kommenden Tagen untersucht und an staatliche Stellen gemeldet.

Die kurze Nachricht von Roberto Altamirano, dem Heimleiter:

"Queridos amigos
Gracias por sus preocpaciones, estamos bien, en nuestra region no fue muy grave el terremoto, el temblor lo hemos sentido en el inicio de la noche, todos hemos salido a la cancha de deportes donde es el espacio de encuentro en caso de emergencias, algunos niños tenian panico, esperamos ahi durante treinta minutos, pusimos tranquilidad palabras de animo y recordando algunas acciones a tomar si los movimientos se repiten. Evaluaremos el estado de las construcciones, estamos obligados a informar al gobierno, por los posbles daños fisicos. Los voluntarios estan bien.
muchos saludos.
roberto altamirano"

Hier noch Links mit weiteren aktuellen Informationen zur Lage im Land:
KinderZEIT: Immer noch erschüttert
Latinapress
top